Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 



Zurück

Gebetszug für das Leben

Das Lebensrecht Ungeborener ist unantastbar!

Allen Empfängern unserer Information wünschen wir ein gesegnetes Jahr 2019!

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 16. März 2019, kurz vor dem Jahrestag des Todes unseres Seligen Clemens August Kardinal von Galen, findet der nächste Termin „1000 Kreuze für das Leben“ (EuroProLife) statt.

Aus Solidarität mit den Schwächsten in unserer Gesellschaft, denen aus den verschiedensten Gründen das Recht auf Leben verweigert wird, schließen wir uns diesem Gebetszug an. Beginn 14.30 am Ägidiiplatz in Münster. Der weiteste Weg zur Teilnahme lohnt sich!

Münster ist eine der wenigen Bischofsstädte, in denen der Gebetszug für das Leben stattfindet. Wenn Kardinal von Galen noch leben würde, würde er sicher den Gebetszug anführen.

Unserem Bischof Dr. Genn gefällt die Art der Durchführung dieser Veranstaltung nicht. Auf unsere Bitte, seine Vorstellungen für die Durchführung zu unterbreiten, die wir gerne an den Veranstalter weiterleiten wollten, ließ er Weihbischof Dr. Hegge antworten, von dem nichts Substanzielles zu erfahren war.

So hoffen wir, daß sich Bischof Genn wenigstens vom Vorbild bischöflicher Amtsbrüder inspirieren läßt, die bei verschiedenen Gelegenheiten an anderen Orten in und außer Deutschland Zeugnis für das Lebensrecht Ungeborener (ge)geben (haben).

Wir meinen: Erst wer sich dem tobenden – satanistischen - Ansturm gegen den Gebetszug entgegenstellt, hat auch ein Recht, an der Art der Durchführung Kritik zu üben. Angst ist und war schon immer ein schlechter Ratgeber.

Darum bitten wir alle, sich am Gebetssturm für Bischof und Weihbischöfe und Generalvikar zu beteiligen, damit sie durch ihre Teilnahme Zeugnis für das Lebensrecht der Ungeborenen geben.

Gott segne alle, die am Gebetsmarsch teilnehmen!

Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. Reinhard Dörner

Kommende Veranstaltungen

16.03.2019 Gebetszug für das Leben
24.-27.04.2019 Osterakademie in Kevelaer




Das Programm
als Faltblatt
mit Informationen
zur Anmeldung

OSTERAKADEMIE KEVELAER

24.-27. April 2019

„...jeder, der euch tötet, meint, Gott einen heiligen Dienst zu leisten“ (Joh 16,2) -
Christenverfolgung und ihre Hintergründe

 
Ich freue mich, wenn ich die Menschheit von der Tyrannei des Christentums ... befreit sehen werde. (Margaret Sanger, radikale amerikanische Sozialistin) 
Im Jahre 2004 hatte das Europäische Parlament mit Rocco Buttiglione für den Posten des Kommissars für Inneres und Justiz ein unüberwindbares Problem, weil er Christ ist. Sein Christentum wäre für die Europaabgeordneten kein Hindernis gewesen, wenn es sich um ein »tolerantes« Christentum gehandelt hätte. Im Neusprech: jederzeit imstande zu sein, seinen Glauben zu verleugnen, mindestens aber zu relativieren.  
Vladimir Palko, ehemals slowakischer Innenminister, beschreibt in seinem Buch „Die Löwen kommen“, 3. Aufl. 2015, die europäische Zukunft unter der Herrschaft der atheistischen Linken.  
Was erwartet die Länder Europas heute unter dem Massenansturm von sogenannten Flüchtlingen, mehrheitlich junge Männer islamischer Herkunft? Es ist kein Zufall, daß Linke sich mit diesen Immigranten identifizieren, weil sie in ihnen einen Stoßtrupp gegen alles Christliche in unserer Gesellschaft sehen. Daher kommt es ihnen gerade recht, daß die islamischen Vertreter mit der Devise auftreten, das Christentum zerstören zu wollen, wie im Internet zu lesen war.  
Die Angriffe der Christenfeinde sind vielfältig, sie zu kennen und sich auf mögliche Konsequenzen für uns einzustellen ist das Gebot der Stunde. Noch ist es möglich, seine warnende Stimme zu erheben – wie lange noch im System der Denkschablonen und -verbote – im demokratischen Deutschland?  
„Dann wird man euch in große Not bringen und euch töten… sie werden euch vor die Gerichte bringen und in ihren Synagogen (Moscheen?) auspeitschen. Ihr werdet um meinetwillen vor Statthalter und Könige geführt, damit ihr vor ihnen und den Heiden Zeugnis ablegt.“ (Mt 24,9; 10,17ff.) 
 
Mi., 24. April (Anreise bis 15.00 Uhr, Kaffee) 
16.00 Eröffnungsandacht (Kerzenkapelle) 
16.30 Marko Wild: Wie stellen wir uns zur Christen-verfolgung? 
 
Do., 25. April 
9.15 Reinhard Wenner: Der Koran – Eine göttliche Botschaft? Widersprüche im Koran 
10.45 Dr. Udo Hildenbrand: Migration sowie kriegerische Invasionen und Eroberungen. Die vom Koran legitimierten Wege islamischer Glaubensverbreitung im Kontrast zum gewaltfreien universalen Sendungsauftrag Jesu 
 
Am Nachmittag Exkursion:  
Ab 15.30 Uhr Führung durch die Stadt Kevelaer in eingeteilten Gruppen. 
 
Fr., 26. April 
9.15 Dr. Udo Hildenbrand: Muslimische Strategien zur Islamisierung Europas im 21. Jahrhundert. Das neue Phänomen der Selbstislamisierung durch nichtmuslimische Institutionen in einigen europäischen Ländern 
10.45 Reinhard Wenner: Koran und Christenverfolgungen – Diffamieren, Diskriminieren, Massakrieren 
15.15 Simon Wunder: Globalismus als antichristliche Ideologie 
17.00 Ingo Potthast: Die Verteidiger unserer Demokratie? Unfassbares beim #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz 
 
Sa., 27. April 
9.30 Dr. Michael Hesemann: Der Kampf der Freimaurerei gegen die Kirche – Was Dokumente aus dem Vatikanarchiv enthüllen 
 
Während der Tagung besteht Beichtgelegenheit zu den in der Beichtkapelle angegebenen Zeiten.  
 
Zeitrahmen des Tagungsablaufs: 
7.20 Laudes und hl. Messe in der Kerzenkapelle 
8.30 Frühstück 
9.15-12.00 und 15.15-18.00 Vorträge im Petrus-Canisius-Haus 
12.15 Mittagessen 
14.45 Kaffee 
18.30 Abendessen 
19.30 (am Mittwoch 20.00) Komplet in der Hauskapelle, anschließend informelles Treffen im Kachelofenzimmer 
 
Tagungsort: Priesterhaus Kevelaer (an der Gnadenkapelle) 
 
Anfahrthinweise: 
 
PKW: 
A57 Köln-Nijmegen, Abfahrt Sonsbeck/Kevelaer oder Goch/Weeze; 
A61 Venlo-Koblenz, Abfahrt Kaldenkirchen 
B9 Köln-Kleve, B57 Duisburg-Kleve, 
B58 Ahlen-Venlo, B67 Coesfeld-Goch 
 
Bundesbahn: 
Bahnlinie Düsseldorf-Kleve oder Köln-Kleve (mit Umsteigen in Krefeld) 
 
Die Vorträge der Osterakademie 2018 liegen als Tagungsband vor. 

Anfang

Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 2019 - Impressum & Datenschutz
http://kardinal-von-galen-kreis.de/programm.php?datum=16.03.2019